lat. escherichia coli, physiologisch in der Darmflora angesiedeltes Bakterium, das ca. 80 % der Darmflora ausmacht. Es spaltet Nährstoffe auf und wehrt Krankheitserreger ab. Erhält es jedoch Zugang zu anderen Teilen des Körpers, kann es Auslöser diverser Erkrankungen sein, wie z.B. Harnwegsinfekten, Peritonitis (Bauchfellentzündung), Neugeborenenmeningitis (Hirnhautentzündung), Pneumonien (Lungenentzündungen), schwerer Magen-Darm-Erkrankungen. Ihr Nachweis im Trinkwasser ist dem Gesundheitsamt zu melden.

Stämme der Escherichia Coli-Bakterien
– EHEC enterohämorrhagische coli
– EPEC enteropathogene coli
– ETEC enterotoxische coli
– EIEC enteroinvasive coli
– EAEC enteroaggregative coli
– DAEC diffus adhärente coli