Wasser – Lebenselixier für Menschen, Pflanzen und Tiere

Wasser ist das kostbarste Element, das unsere Erde zu bieten hat.

Das flüssige Element schenkt allem das Leben. Ohne es würden Menschen, Pflanzen und Tiere nicht lebensfähig sein und unser grün-blauer Planet wäre nicht existent.
Die Erde ist voller Leben. Der Artenreichtum der Vegetation selbst bietet einen Lebensraum für unzählige Land- und Wassertierarten. Die Biodiversität unseres Planeten ist unendlich groß und es wird von einer Vielfalt von knapp 9 Millionen Tier- und Pflanzenarten ausgegangen. Knapp Dreiviertel davon sind Landlebewesen, ein gutes Viertel Meereslebewesen.

Pflanzen- und Tierzellen

Pflanzen- und Tierzellen unterscheiden sich zwar anatomisch von ihrem Zellbau und auch physiologisch von ihren Stoffwechselvorgängen, können aber beide ohne Flüssigkeit nicht auskommen.

Dem flüssigen Element „H2O“ kommt daher in allen Lebensformen die höchste Bedeutung zu:

1.) Landpflanzen gibt es Nahrung, um zu wachsen, sich zu entfalten, zu regenerieren und auch, um das kostbare Elixier zu speichern. Ohne ausreichende Flüssigkeitszufuhr würden sie vertrocknen. Viele Landpflanzen dienen Mensch und Tier als Nahrung oder Grundstoff für die Erzeugung von Produkten und Gegenständen des Alltages.

2.) Für Wasserpflanzen ist es Lebensraum und Nahrung zugleich. Ohne es würde es die Lebensräume Meere, Seen, Flüsse, Teiche, Bäche und deren artspezifische Vegetation gar nicht geben. Zahlreiche Wasserpflanzen bieten zudem Nahrung für die Tierwelt und den Menschen.

3.) Auch für Landtiere bedeutet es Nahrung, aber auch Abkühlung, Erfrischung und Reinigung. Für Tiere ist Trinken und somit ein Erhalt der Gesundheit genauso wichtig, wie für den Menschen. Zwar unterscheiden sich Mensch und Tier ebenfalls in ihrer Anatomie und Physiologie, doch auch beim Tier besteht der Körper aus einem hohen Flüssigkeitsanteil. Stoffwechselvorgänge wären ohne eine ausreichende Flüssigkeitsaufnahme nicht möglich und die Tiere würden verdursten. Vor allem in Regionen mit Wasserarmut wird diese Wichtigkeit der Wasseraufnahme überaus deutlich.

4.) Es bietet für Wassertiere Nahrung und Lebensraum. Auch sie sind, wie Landtiere und Menschen, auf das flüssige Element angewiesen, um lebensfähig zu sein. Doch allein aus anatomischen Gegebenheiten wäre ohne Meere, Seen, Flüsse, Teiche und Bäche der Großteil dieser Tiere auch gar nicht fortbewegungsfähig. Ihre Stoffwechselprozesse sind an das flüssige Element „H2O“ angepasst.

Für Menschen ist Wasser die Grundlage des Lebens:

a.) So dient es als Baustoff für alle Zellen und Organe. Bei Erwachsenen ist von einem Wasseranteil von etwa 50 bis 60 Prozent im Körper auszugehen. Bei Säuglingen ist dieser Anteil sogar noch höher mit rund 70 bis 75 Prozent. Kinder liegen etwa bei 60 Prozent. Im Seniorenalter geht der Wasseranteil im Organismus zurück, sodass dieser unterhalb von 50 Prozent liegen kann.

b.) Es ist Baustein von Körperflüssigkeiten. Im Blut, in den Lymphen, in allen Verdauungssäften (Speichel, Magensaft, Sekretionen der Bauchspeicheldrüse und Galle), im Urin, im Schweiß, in der Tränenflüssigkeit, im Nasensekret, im Vaginalsekret, im Sperma, in der Menstruationsflüssigkeit und in der Muttermilch ist das flüssige Element unersetzlich.

c.) Für unterschiedlichste Stoffwechselvorgänge im Körper ist es ebenfalls essentiell. Es ist Lösungsmittel und auch Transportmittel von einzelnen Nährstoffen und Sauerstoff im Blut. Zudem hilft es beim Abtransportieren von Abbauprodukten des Stoffwechsels über den Urin. Als Reaktionspartner bei Prozessen, die im Körper von Enzymen abhängig sind, fungiert es.

d.) Auch bei der Wärmeregulation des Körpers spielt es eine umfassende Rolle. Wenn niedrige Temperaturen auf den Körper einwirken, agiert das flüssige Element als Wärmespeicher. Bei der normalen Feuchtigkeitsabgabe über die Haut entsteht unsichtbarer Wasserdampf. Ist der Körper zu stark erhitzt oder überhitzt entsteht Schweiß.

e.) Zudem ist es von außen für den Körper in der Körperhygiene sowie in der Anwendung von Haus-, Heil- und Arzneimitteln nicht wegzudenken.

 

Ohne regelmäßiges Trinken sind die Gesundheit und daraus folgend die Überlebensfähigkeit des Menschen massiv gefährdet. Das flüssige Lebenselixier könnte daher auch als Überlebenselixier bezeichnet werden.