01_Titelseite_not_4_21
01_Titelseite_not_4_21
Für die Patienten selbst bedeutet die konstant gute Zufuhr von Flüssigkeiten nach einem Schlaganfall einen wesentlichen Beitrag zum Schutz vor einem Folge-Schlaganfall. In der stationären Versorgung bedeutet dies darüber hinaus einen nicht unerheblichen Beitrag, drohende Mehraufwände und damit verbundene Kosten zu meiden. Näheres zu diesem Thema entnehmen Sie dem Artikel der Zeitschrift not, Ausgabe 04/2021:

 

NOT_4_21_Beitrag

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.